HIV Test wann durchführen?

Wann sollte ein HIV Test gemacht werden?

HIV Test wann: Wann kann ein Test durchgeführt werden, um ein sicheres Ergebnis zu bekommen?

Wer ungeschützten Sex hatte und sich somit einer Risikosituation ausgesetzt hat, verspürt häufig wenige Stunden, Tage oder Wochen nach dem Liebesakt ein mulmiges Gefühl. Die Unsicherheit kann zermürbend sein und Angst vor einer HIV-Ansteckung kann die Lebensfreude mildern.

Viele Männer und Frauen tun eine Risikosituation mit den coolen Worten „Ich möchte gar nicht wissen, ob ich mich angesteckt habe“, ab. Wir aber finden: Egal, wie das Testergebnis ausfällt, es ist immer besser, zu wissen, ob man das HI-Virus in sich trägt oder ob man gesund ist. Denn letztlich kann nur bei erkannter Infektion eine Behandlung erfolgen. HIV lässt sich heute gut mit Medikamenten behandeln! Es ist daher ein großer Vorteil, von seiner Infektion zu wissen.

Daher raten wir bei einer Unsicherheit: Mach den Test!

hiv schnelltest wann machen Abbildung

HIV Test wann

Das HI-Virus verbreitet sich nach ungeschütztem Sex oder Blut-Blut-Kontakt und wer sich infiziert hat, sollte eine weitere Verbreitung des Virus unbedingt vermeiden. Daher sollte sich jeder, der eine Infektion riskiert hat, einen HIV Test macht.

Ein HIV Test weist eine Infektion mit dem HI-Virus nach, das Aids auslösen kann. Daher wird ein HIV Test umgangssprachlich auch Aids Test genannt. Korrekt ist das nicht, denn ein HIV Test zeigt nicht, ob eine Person an Aids erkrankt ist. Ein HIV Test zeigt, ob die Person mit dem HI-Virus infiziert ist.

Für viele bleibt aber die Frage: HIV Test wann?

HIV Test wann: Wann ist der Nachweis einer Infektion überhaupt möglich?

Wer heute ungeschützten Sex hat und sich einem Risiko einer HIV-Infektion aussetzt, kann morgen noch keinen Aids Test machen lassen und auf ein korrektes Ergebnis hoffen. Grundsätzlich gilt: Drei Monate (also 12 Wochen) müssen Personen, die sich auf HIV untersuchen lassen wollen, in Deutschland warten, bevor sie sich testen lassen können. Das bedeutet: Drei Monate langes Bangen und eine stetige Angst, sich vielleicht mit dem HI-Virus angesteckt zu haben.

HIV Test wann: Wieso drei Monate warten?

Drei Monate mussten bisher gewartet werden, eh ein Test sicher die Antikörper, die der Körper nach einer Ansteckung mit HIV gegen das Virus bildet, nachweisen konnte. Die Zahl der Viren und der Antikörper nimmt erst allmählich zu. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, führt einen HIV Test erst nach Ablauf der 12 Wochen (nach der Risikosituation) durch, denn falls eine HIV-Infektion vorliegt, hat der Körper zu diesem Zeitpunkt auf jeden Fall schon Antikörper im Körper gebildet, die vom Test erkannt werden.

Ganz nach dem Motto: „Lieber länger warten und dann auf Nummer sicher gehen!“ Denn letztlich kann ein falsches Testergebnis zustande kommen, wenn man zu früh testet und der Körper trotz einer HIV-Infektion noch keine Antikörper gebildet hat.

Hat der Körper Antikörper gebildet, dann fällt der Test „positiv“ aus. Der Betroffene hat sich mit HIV infiziert.

Hat der Körper keine Antikörper gebildet, dann fällt der Test „negativ“ aus. Der Betroffene ist nicht infiziert.

HIV Test wann: Die zeitliche Vorgabe von 12 Wochen bezieht sich auf herkömmliche Aids Tests (Labortests) und auch auf Schnelltests/Heimtests.

Wie kommt es aber, dass immer wieder von Tests gesprochen wird, die nach 2 Wochen oder nach 4 Wochen oder waren es doch 6 Wochen durchgeführt werden können? Ebenso hört man häufig, einen HIV Test nach 8 Wochen machen zu können. Aber was stimmt denn nun? Und ebenso häufig taucht der Begriff „Diagnostisches Fenster“ auf. Was hat das zu bedeuten?

Viele fragen sich daher ratlos: HIV Test wann?

Jeder Mensch kann selbst entscheiden, ob er sich auf HIV testen lassen möchte. Während bei Blutspenden immer auf HIV getestet wird, um den Spendenempfänger zu schützen, kann etwa ein Hausarzt nicht einfach einen HIV Test durchführen.

Die Antwort auf die Frage „HIV Test wann?“ lautet: Es kommt darauf an, was für einen HIV Test man machen lässt.

Die Medizin hat sich weiter entwickelt. Mittlerweile gibt es Aids Tests, die als Ag-Ak-Kombinationstest bezeichnet werden. Diese HIV-Tests prüfen auf Antigene (Ag) und Antikörper (Ak). Modernere Tests weisen Antikörper im Blut früher und noch sicherer nach als ältere Tests. Die Kombinationstests testen nicht nur auf Antikörper, sondern zusätzlich auf das Antigen p24, auf ein Protein, das sich im Aids Erreger findet. Das Protein p24 ist bereits 2 bis 3 Wochen nach einer HIV-Infektion im Blut nachzuweisen. Es bleibt etwa 4 Wochen nachweisbar.

Und: Der Begriff „Diagnostisches Fenster“ steht für die Zeit zwischen der Ansteckung und der Bildung von Antikörpern.

Die Frage HIV Test wann? kann also konkret beantwortet werden: Möchtest du bereits 2 Wochen nach ungeschützten sexuellen Handlungen wissen, ob du dich mit HIV infiziert hast, dann musst du einen modernen Test auswählen, der auch auf das Antigen p24 testet.

Fazit: Die regulären Aids Tests (und hierzu gehören auch die gängigen HIV Schnelltests) weisen Antikörper gegen das HI-Virus nach und diese können sicher nach 12 Wochen nachgewiesen werden. Erste Antikörper bilden sich etwa nach drei Wochen. Drei Monate (also 12 Wochen) nach einer Risikosituation hat der Körper auf jeden Fall Antikörper gebildet, sofern eine HIV-Infektion vorliegt.

Bedenke aber: Ein HIV Test liefert kein Ergebnis der letzten zwölf Wochen, sondern immer in der Zeit davor.

Neueste medizinische Tests – sogenannte p24-Antigen-Tests (auch Kombinationstests) – weisen nicht nur Antikörper gegen das HI-Virus nach, sondern testen außerdem auf das Antigen p24. Da sich dieses Antigen bereits nach einem Zeitraum von 2 Wochen (nach einer Infektion) bildet und im Körper nachgewiesen werden kann, können moderne HIV Schnelltests, die auch das Antigen p24 testen, schon nach 2 Wochen eine HIV-Infektion erkennen.

Wichtig zu wissen: Bei einem mit HIV infizierten Menschen sind 6 Wochen nach der Ansteckung in circa 80 % der Fälle bereits Antikörper nachweisbar. Nach 8 Wochen sind es bereits rund 95 % und nach 12 Wochen hat fast jeder der Betroffenen Antikörper gegen das HI-Virus gebildet. Ein Antikörpertest sollte daher frühestens 6 Wochen nach einer möglichen Ansteckung durchgeführt werden.

Eine verkürzte Wartezeit, um einen HIV Test durchzuführen, sorgt bei vielen Männern und Frauen für große Erleichterung. Denn so kann schneller Klarheit geschaffen werden.

Auf die Frage HIV Test wann gibt es also die Antwort: Mit dem richtigen Test bereits nach 2 Wochen! 

HIV Test wann, wo und welchen?

Du kannst einen Aids Test bei deinem Arzt oder im Gesundheitsamt machen.

Wir empfehlen einen HIV Schnelltest, der ganz bequem, schnell und unkompliziert zu Hause durchgeführt werden kann (siehe auch hier: „HIV Test kaufen“ – klick >>). Das Ergebnis liegt bereits nach wenigen Minuten vor. Es wird nur ein Tropfen Blut benötigt.

Wichtig: Wir raten von Tests mit Speichel oder Urin ab.   

Unsere Testempfehlung: Ein Schnelltest, der nach 2 Wochen eine HIV-Infektion nachweist.

Wir empfehlen den HIV Schnelltest BioTechMed HIV 1/2 Rapid-4, denn bei diesem Test handelt es sich um einen in Europa zugelassenen Test. Der Aidstest der sogenannten 4. Generation ist CE und GMP zertifiziert und ganz einfach zu verstehen und durchzuführen.

Im Test Set ist alles enthalten, was es für die Durchführung braucht. Es wird lediglich ein Tropfen Blut aus der Fingerkuppe benötigt.

Da dieser Test der sogenannten 4. Generation entspricht, weist er sowohl Antikörper gegen HIV sowie das Antigen p24 nach. Der Test kann bereits 2 Wochen nach einer Risikosituation und einer möglichen HIV-Infektion durchgeführt werden.

hiv schnelltest hiv selbst testen

Der von uns empfohlene Test ist CE-gekennzeichnet sowie GMP zertifiziert. Das bedeutet, dass dieser Test die europäischen Mindeststandards für Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit erfüllt und alle Anforderungen an modernste Virendiagnostik erfüllt. Der Aidstest hat 100 % der mit HIV infizierten Proben erkannt!

Der Test kann hier online gekauft werden (hier gehts zum Shop von Test4.com – klick >>). 

Hiv Schnelltest Hiv Selbsttest

Es gibt den Test einzeln sowie als Mehrfachpack.

Erkennt der Test eine HIV-Infektion und zeigt ein „positives“ Ergebnis an, dann sollte unbedingt ein Bestätigungstest beim Arzt durchgeführt werden (dieser Test wird dann als Labortest auf Antikörper testen). Ist ein Test positiv, dann bedeutet das nicht, dass der Infizierte an Aids erkrankt ist. Eine HIV-Infektion kann die Immunschwäche Aids auslösen, muss aber nicht. Heutzutage können Medikamente den Ausbruch der Krankheit gut eindämmen, heilen lässt sich HIV allerdings nicht.

Umfangreiche Infos zum HIV Schnelltest, zur Durchführung und zum Test-Anbieter findest du auch hier (hier klicken >>).